Dressur Kurzgurt "Rainer" von Butterfly

114,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 7 Tag(e)

Beschreibung

Ergonomisch geschnittener Sattelgurt von der Firma Butterfly mit weich gepolsterter Bauchauflage aus

atmungsaktivem, robustem und pflegeleichtem Gewebe

Gurtlängen: 45 cm, 50 cm, 55 cm, 60 cm, 65 cm, 70 cm (75 cm und 80 cm auf Anfrage)

Farben: schwarz und braun

Details

Der Sattelgurt "Rainer" wird aus atmungsaktivem MEMOFORM®-Gewebe gefertigt, das durch seine semi-elastischen Eigenschaften hohen Tragekomfort garantiert. Die weich gepolsterte Bauchauflage aus synthetischem Kautschuk verhindert ein Verrutschen des Sattels. Der ergonomische Schnitt des Sattelgurts führt zu einer optimalen Druckverteilung und entlastet das Brustbein bei hoher Ellbogenfreiheit. Der Gurt eignet sich daher auch sehr gut für Pferde, die unter Gurtzwang leiden.

Die Sattelstrippenführung wird per Klettband geschlossen. Die Rollschnallen aus rostfreiem Edelstahl erleichtern das Nachgurten. Durch die Verwendung von MEMOFORM® in Verbindung mit LEMICO® ist der Gurt extrem robust und gleichzeitig pflegeleicht. Er kann in der Waschmaschine bei max. 20 Grad gewaschen werden. Bitte schützen Sie beim Waschen die Schnallen.
MEMOFORM® wird durch die Körperwärme weich und verfügt über eine materialbedingte Elastizität.

Achtung: Da Kautschuk nicht UV-beständig ist, darf der Sattelgurt nicht in der Sonne getrocknet werden.

TIPP:

Die richtige Gurtlänge bestellen: Messen Sie bitte von rechts nach links (oder umgekehrt) auf jeder Seite ca. 5 cm oberhalb und eine Handbreit hinter dem Ellenbogen. Aufgrund der dickeren Bauchauflage empfehlen wir, den Sattelgurt ca. 5 bis 10 Zentimeter länger zu bestellen.
Achten Sie bitte auf eine beidseitig gleichmäßige Gurtung mit dem Ring nach vorne. Die Gurtschnallen sollten sich bei korrekter Gurtlänge 5 cm oberhalb und eine Handbreit hinter den Ellenbogen befinden.

Der Kurzgurt Rainer ist auch bei uns im Einsatz. Keine Druckstellen, kein Gurtzwang und Freiheit für die Ellenbogen!

Bei Pferden, die mit Gurtdruck oder gar Gurtzwang zu uns kamen, konnten wir in relativ kurzer Zeit dank „Rainer“, vorsichtigem Angurten und natürlich ein paar Leckerlis eine deutliche Verbesserung im Verhalten beim Gurten feststellen.